Herzlich willkommen auf der Seite der evangelischen Markus-Kirchengemeinde Bielefeld-Sieker!

Wenn Sie gern mit uns in Kontakt treten möchten, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Aktuelles aus der Markusgemeinde:

Schwedisches Essen...

Zum Vergrößern bitte anklicken.

In stimmungsvoller Atmosphäre konnten die Gewinnerinnen und Gewinner der Gemeindefest-Tombola jetzt im Markusgemeindehaus ein köstliches schwedisches Menü genießen.

Rückblick Literaturgottesdienst am 12.11.

Wie Bücher und wie das Buch - die Bibel - Menschen verändern und ihr Leben regelrecht umkrempeln können, darum ging es in dem Literaturgottesdienst zu dem Buch "Das Labyrinth der Wörter" von der französischen Schriftstellerin Marie-Sabine Roger. Die spannenden Beiträge des Vorbereitungsteams haben neugierig und Lust auf's Lesen gemacht.

Ausleihen kann man das Buch übrigens in der Markus-Gemeindebücherei donnerstags von 15.30 - 17 Uhr und zum Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst von 11 - 12 Uhr (Kontakt: Lena Morchner, Tel. 27570).

Die Predigt von Pfarrerin Meyer zu Helligen können Sie hier nachlesen. 

Sehr freundlich aufgenommen: Die Martin-Luther-Sänger mit dem Spendenlied für die Lutherkirche

Freundlich wurden die Sängerinnen und Sänger aufgenommen.

„Ein feste Burg ist unser Gott – aber die Mauern unserer Lutherkirche nicht!“ Unter diesem Motto waren mehr als ein Dutzend Sängerinnen und Sänger am 10. November und 11. November in der Markusgemeinde unterwegs.

Mit einem umgedichteten Text des Reformations-Chorals „Ein feste Burg ist unser Gott“ machten die Sänger auf die Spendenaktion der bereits erfolgten Sanierung der Lutherkirche aufmerksam. Verkleidet in historischen Kostümen machten sie sich an den beiden Tagen auf den Weg, um Spenden zu sammeln.

Über 550 Euro sind dabei zusammen gekommen. Dafür bedanken wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern herzlich und freuen uns natürlich sehr über weitere Spenden für unsere Lutherkirche!

Den Spendenflyer mit dem umgedichteten Lied können Sie hier herunterladen.


Ausstellung „Farbräume“ - Malerei und Collage ab 19.11.

Ausschnitt

Die Künstlerin Marianne Raufer schreibt zu ihrer Ausstellung:

Während meiner Berufstätigkeit als Erzieherin habe ich bis zu meiner Pensionierung in einer „Werkstatt für behinderte Menschen“ in Bethel mit einigen von ihnen kreativ malerisch gearbeitet und sie dabei begleitet.

Meine Anregungen und Ideen kommen aus dem Alltag. Dabei versuche ich, meine eigene Sprache in Farbe und Form umzusetzen, vorzugsweise in der abstrakten Malerei. Farben und Formen ergänzen sich und kommunizieren miteinander. Das Mischen von Farben ist für mich ein sehr kreativer Prozess als Vorbereitung und auch während der Entstehung eines Bildes. Eine Collage entwickeln und mit Acrylfarbe farblich gestalten inspiriert und motiviert mich im Besonderen. Malen ist für mich Entspannung und führt mich zur produktiven Ruhe.

Ich bin gespannt, wie Ihnen meine Bilder gefallen...

Marianne Raufer

Die Gemeindebücherei der Markusgemeinde lädt ein zum Film im Herbst am 24.11.

Am Freitag, dem 24.11.2017 um 18.00 Uhr zeigen wir im Gemeindehaus an der Lutherkirche den Film

"Willkommen bei den Hartmanns"

Münchener Stadtrand: Das Ehepaar Angelika (Senta Berger) und Richard Hartmann (Heiner Lauterbach) lebt in sehr guten Verhältnissen. Allerdings haben sie immer wieder interne Probleme. Während Richard sein Alter nicht akzeptiert und einfach nicht in Rente gehen möchte, fühlt sich Angelika einsam. Während

einer Spendenaktion in einen Flüchtlingsheim kommt ihr der Gedanke, einen dieser Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. Richard und Sohn Philipp sind völlig fassungslos. Gemeinsam mit Tochter Sofie setzt

sie aber ihren Willen durch und der schwarze Flüchtling Diallo zieht bei den Hartmanns ein. Der Familie stehen turbulente Zeiten bevor...

Nach dem Film werden wir wie immer noch bei einem Glas Wein oder Saft zusammensitzen. Gerne nehmen wir auch Essensspenden in Form von kleinen Häppchen entgegen, aber unser üppiges Essen im Anschluss an den Film heben wir uns wie gewohnt für den Februar auf.

Wir freuen uns wieder auf viele Besucher.

Mit herzlichem Gruß!

Karin Koenemann und das Büchereiteam der Markusgemeinde

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag am 26.11.

Mit dem Ewigkeits- oder Totensonntag endet das Kirchenjahr. Der Blick in den Texten und Liedern dieses Sonntags ist auf das Ende des Lebens hier auf Erden gerichtet. So denken wir an diesem Tag in der evangelischen Kirche auch an die Verstorbenen des zurückliegenden Kirchenjahres und verlesenihre Namen im Gottesdienst.

Der Gottesdienst findet am 26. November um 10 Uhr in der Lutherkirche statt.

Einladung zum Kinderkirchenmorgen am 2.12.

Das Kinderkirchen- team freut sich auf euch!

Mit dabei: Martin und Katharina

Ganz herzlich laden wir alle Kinder zwischen fünf und elf Jahren zu unserem letzten Kinderkirchenmorgen in diesem Jahr 2017 am 2. Dezember ein. Wir treffen uns um 10 Uhr im neuen Kindergartengebäude am Hellenkamp. In den zwei Stunden werden noch einmal - wie immer in diesem Jahr - Martin Luther und seine Frau Katharina zu Gast sein und erzählen. Wir werden außerdem gemeinsam spielen, singen und basteln. Dazu wird es auch wieder etwas Leckeres zu essen geben.

Anmelden könnt ihr euch bis zum Mittwoch vorher im Gemeindebüro (Tel. 286391, bi-kg-markus@kk-ekvw.de) oder bei Pastorin Uta Meyer zu Helligen (Tel. 98631608, uta.meyerzuhelligen@kk-ekvw.de).

Silvesterfreizeit - Noch Plätze frei!

Wie schon in den beiden vorangegangenen Jahren, wollen wir uns nach den Advents- und Weihnachtstagen wieder die frische Nordseeluft um die Nase wehen lassen und auf Langeoog das neue Jahr begrüßen. Für unsere Silvesterfreizeit vom 28.12.2017 bis 2.1.2018 im Schullandheim auf Langeoog sind noch einige wenige Plätze frei. Wer kurzfristig noch Interesse hat, melde sich gerne im Gemeindebüro.


Langsam wird's 'ernst': Mitwirkende für Krippenspiel gesucht

Wir haben ja schon auf das „Krippenspiel“ am Heiligen Abend hingewiesen. Wir laden jetzt, wo es langsam „ernst“ wird, noch einmal herzlich zum Mitmachen ein. Gesucht werden Erwachsene und Jugendliche, die in den beiden Familiengottesdiensten am Heiligabend (15.30 Uhr und 17.00 Uhr) mitwirken und eine Figur im Umfeld der Krippe darstellen und das Wunder der Weihnacht aus dieser Perspektive erzählen. Je mehr Menschen mitmachen, desto bunter kann die Szene werden. Größere Schauspielerische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Melden Sie sich/meldet euch gerne bei Pfarrer Hartmut Brünger oder Pfarrerin Uta Meyer zu Helligen.

 

Reise nach Israel 2018 - Der Flyer ist da!

 

Viele freuen sich schon auf die angekündigte Israelreise. Hier können Sie den Flyer mit den weiteren Informationen und dem Anmeldeformular herunterladen.

 

Aktuelles aus dem Kirchenkreis:

Gottes Licht nicht im Wege stehen - Abschlussfest und zentraler Gottesdienst zum Reformationsjubiläum

Am 31. Oktober wurde mit einem großen Open-Air-Event an der Neustädter Marienkirche und mit einem zentralen Abendgottesdienst der Abschluss des Reformationsjubiläums begangen. Den Bericht des Kirchenkreises und die Predigt von Superintendentin Regine Burg finden Sie hier.

Kreissynode am 1. Juli: "Kirche in Veränderungen"

Ecclesia semper reformanda – Kirche in Veränderungen. So lautete auf der Sommersynode des Reformations-jubiläumsjahres der Titel des Hauptvortrags von Prof. Dr. Christian Grethlein (Münster), den er mit einem kirchengeschichtlichen Rückblick eröffnete: „Seit gut 150 Jahren bemühen sich die evangelischen Kirchen in Deutschland um Reformen“, die alle – bis hin zum letzten Programm der EKD vor gut zehn Jahren – gescheitert seien: „Wachsen gegen den Trend“, so Grethlein, „hat seit 2006 nicht stattgefunden.“

Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen und der damit einhergehenden „multilokalen Mehrgenerationenfamilie“ warb der Referent dafür, Kirche neu zu denken als – im wörtlichen Sinn gemeintes – Assistenz-System: „Es gilt, Kirche inmitten vorhandener Sozialformen, in denen das Evangelium kommuniziert wird, zu profilieren.“

Als Beispiele von solchen Aufbrüchen, die Grethlein auch in Ansätzen in der Konzeption des Kirchenkreises Bielefeld entdeckt habe, nannte er die Aufbrüche in der Diakonie ebenso wie die Veränderungen im Bereich der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden. Im Sinne der „Hilfe zum Leben“ hob der Referent vor allem die Notfall-, Online- und Schulseelsorge als Beispiele hervor. Zugleich unterstrich er die zunehmende Bedeutung der digitalen Kommunikation der Kirche, die nach Ansicht Grethleins im Kontext einer digitalen Gesellschaft immer wichtiger werde. Am Ende  seines Vortrags dankten die Synodalen dem Referenten mit lang anhaltendem Applaus und diskutierten im Anschluss in verschiedenen Arbeitsgruppen, wie Veränderungsprozesse konkret vor Ort in Gemeinden und Diensten im Kirchenkreis fortgeführt oder auf den Weg gebracht werden können.

Neben dem Schwerpunktthema standen der Bericht von Superintendentin Regine Burg sowie die Berichte der Gemeinden aus der Arbeit der vergangenen zwei Jahre auf der Tagesordnung. Zustimmend nahmen die Synodalen die Überarbeitung der Konzeption des Evangelischen Kirchenkreises zur Kenntnis. Nach dem Ausscheiden von Marlen Petry aus dem Kreissynodalvorstand wurde Friederike Kasack, Vorsitzende des Presbyteriums der Ev.-reformierten Kirchengemeinde, einstimmig neu in das Leitungsgremium gewählt. Zur ihrer Stellvertreterin wurde Stefanie Mense, Finanzkirchmeisterin der Neustädter Mariengemeinde, ebenfalls einstimmig gewählt.

Den Vortrag von Prof. Grethlein gibt es als Download (pdf) zum Nachlesen auf der Internetseite des Kirchenkreises ebenso wie den Bericht der Superintendentin und die Berichte der Gemeinden.
www.kirche-bielefeld.de/Kreissynode/Berichte und Downloads.

Fortbildungsangebot für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit 2017

Auch in diesem Jahr gibt es ein gemeinsames Fortbildungsprogramm für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit in Bielefeld.

Die Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Bielefeld, die AWO Freiwilligenakademie OWL, die Freiwilligenagentur Bielefeld, das Kommunale Integrationszentrum Bielefeld, die Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände und das Sozialdezernat der Stadt Bielefeld haben dieses Angebot organisiert und in einer gemeinsamen Broschüre veröffentlicht. Das Programm 

Die gedruckte Broschüre erhalten Sie an der Pforte im Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, bei der Bürgerberatung Bielefeld, Wilhelmstr. 3, bei der Freiwilligenagentur Bielefeld, Kavalleriestr. 17 und an anderen öffentlichen Orten.

Meldungen aus der Landeskirche:

23.11.2017

Synode wählt Dortmunder Superintendent zum Nachfolger von Albert Henz

23.11.2017

Mor Polycarpus Dr. Augin Aydin besucht Landessynode / Solidarität für verfolgte Christen

22.11.2017

Buß- und Bettag

Gemeindebüro

Gemeindesekretärin Regina Brasch

Gemeindesekretärin Regina Brasch

Otto-Brenner-Straße 171
33604 Bielefeld
Tel.: 0521 - 28 63 91
Fax: 0521 - 329 61 85
Email: bi-kg-markus(at)kk-ekvw.de

Öffnungszeiten:
Di, Mi u. Do 10-12 Uhr,
Do auch 13:30-16:30 Uhr

aktuelle Termine

Sonntag, 26.11. 10 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

Bielefeld: Lutherkirche Pfr. Brünger, Pfr.'in Meyer zu Helligen

Sonntag, 3.12. 10 Uhr
Familiengottesdienst zum 1. Advent

Bielefeld: Lutherkirche Pfr. Brünger, Pfr.'in Meyer zu Helligen

Sonntag, 10.12. 10 Uhr
Musikalischer Gottesdienst zum Adventsmarkt

Bielefeld: Lutherkirche Pfr. Brünger, Pfr.'in Meyer zu Helligen

Sonntag, 17.12. 10 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Bielefeld: Lutherkirche Pfarrerin Uta Meyer zu Helligen

Sonntag, 24.12. 11 Uhr
Minigottesdienst

Bielefeld: Lutherkirche Pfarrerin Meyer zu Helligen und Team

Gemeindebrief Okt.-Nov. 2017

Unser aktueller Gemeindebrief als Download ->

Armbanduhr zur Kirchensanierung

Die Lutherkirche hat über 100 Jahre Wind und Wetter getrotzt! Jetzt standen notwendige Reparaturen an. Auf der Südseite mussten Sandsteinornamente und das Glasfenster saniert werden. Die Kosten belaufen sich auf über 90.000 Euro, von denen die Gemeinde derzeit noch über 40.000 Euro zu schultern hat.

Die Gemeinde hat dafür eine Armbanduhr produzieren lassen, auf deren Ziffernblatt das Pelikanmotiv über dem Altar der Lutherkirche abgebildet ist. Die Uhr gibt es in einer Auflage von 250 Stück zu einem Preis von je 27 Euro. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Kirchensanierung zugute. Die Uhr ist erhältlich im Markus-Gemeindebüro, Otto-Brennerstr. 171.